aktuelle Themen für "Projekt Maschinenbau"

Allgemeine aktuelle Themenbereiche für studentische Arbeiten

  • Ansprechpartner: Dr. Stefan Zorn

Interessieren Sie sich für die Bereiche der additiven Fertigung, des Prototyping oder der Biomimetik? Sind Sie noch auf der Suche nach spannenden Aufgabenstellungen für Ihre studentischen Arbeiten oder haben dafür eigene Ideen, welche sich in diesen Forschungsbereichen wiederfinden? Dann lassen Sie uns zusammen schauen, wie wir ihre Ideen mit den aktuellen Forschungsthemen zu interessanten Aufgabenstellungen verknüpfen können.


Umsetzung einer mobilen Monitorhalterung in hybrider Leichtbauweise als Fullsize-Prototyp

Es soll eine Monitorhalterung mit Hinblick auf Flexibilität und Mobilität entwickelt und als Prototyp umgesetzt werden. Hierbei liegt das Augenmerk auf dem hybriden Leichtbau in Kombination mit der additiven Fertigung. In einem vorgelagerten Master-Modul wurden am Lehrstuhl für Produktentwicklung Lösungen in hybrider Bauweise, durch die Kombination von additiver Fertigung (3D-Druck) und Leichtbau, entwickelt. In diesem Projekt soll die Vorentwicklung aufgegriffen werden und als Grundlage für die konstruktive Umsetzung und Fertigung der Halterung dienen.

Für die Teilnahme an einem der Projekte wenden sie sich an den entsprechenden Betreuer. Beachten sie, dass die Teilnehmeranzahl je Aufgabenstellung auf 3-5 Studierende begrenzt ist.


Entwicklung und Fertigung einer Einhausung für einen bestehenden Prüfstand

Ziel dieses Projekt Maschinenbaues ist die Entwicklung und Fertigung einer Versuchsstandverkleidung welche als Schutz vor umherfliegenden Komponenten fungiert, das Eingreifen von unbefugten Personen verhindert aber auch weiterhin den Austausch der Einzelkomponenten ermöglicht. Zu diesem Zweck sind die vorhandenen Anforderungen zusammenzutragen und ein Sicherheits- und Verkleidungskonzept zu entwickeln. Die örtlichen Gegebenheiten, geltende Sicherheitsbestimmungen und ökonomische Aspekte sind ebenfalls zu berücksichtigen. Die Vorzugslösung ist dann zu fertigen und physisch umzusetzen.

Für die Teilnahme an einem der Projekte wenden sie sich an den entsprechenden Betreuer. Beachten sie, dass die Teilnehmeranzahl je Aufgabenstellung auf 3-5 Studierende begrenzt ist.


Entwurf und Konstruktion eines Fahrradrahmens aus additiv gefertigten Verbindungskomponenten und Halbzeugen

Für ein Fahrrad ist eine Rahmenstruktur in Hybrider Bauweise zu entwerfen und zu konstruieren. Die Rahmenstruktur soll die Vorteilevon industriell hergestellten Halbzeugen und individuell gestalteten, additiv gefertigten Bauteilen kombinieren. Der Entwurf ist als funktionsfähiger Prototyp umzusetzen.

Für die Teilnahme an einem der Projekte wenden sie sich an den entsprechenden Betreuer. Beachten sie, dass die Teilnehmeranzahl je Aufgabenstellung auf 3-5 Studierende begrenzt ist.